***NEWS***NEWS***NEWS***NEWS***

  • 03.06.2020  Corona - Update 06/2020

    Liebe Mitglieder und Freunde des TSV Itzling, 

    in Anbetracht der neuen Covid-19-Lockerungsverordnung haben wir uns im kleinen Kreis in Anwesenheit unserer sportlichen Leiter für den Erwachsenen und Jugendbereich getroffen und darüber intensiv diskutiert, wie wir weiter vorgehen, da andere Vereine schon einen Teilbetrieb aufgenommen haben bzw. werden.

    Fakt ist,

    • wir, der TSV Itzling, halten uns strikt an alle Vorgaben und Empfehlungen
    • die Gruppengröße im Erwachsenenbereich ist aufgrund der Turnhallengröße bei uns auf 14-15 Personen inkl. Trainer beschränkt
    • die Gruppengröße im Kinder- und Jugendbereich ist von Haus aus für nur 6 Kinder empfohlen
    • die einzelnen Sportstunden sollen immer eine gleiche Gruppenzusammensetzung haben, damit sind/wären etliche Mitglieder ausgeschlossen
    • Für die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln ist nicht nur der Verein, sondern sind auch die Trainer verantwortlich
    • ebenso kann aufgrund der Hygieneregeln mit Desinfektion und Lüften nicht der normale Sportplan durchgeführt werden
    • der administrative Aufwand vor einer Stunde mit Anmeldung, Abgabe Erklärung und Führen der Anwesenheitsliste ist enorm
    • nach jeder Sportstunde ist alles zu desinfizieren, angefangen von den Türklinken bis zu den Sportgeräten

    Wir haben uns daher schweren Herzens aufgrund der unten angeführten allgemeinen Richtlinien entschieden, den Verein erst wieder ab Montag, den 14. September 2020 zu öffnen.

    Selbstverständlich werden wir unseren Mitgliedern für die Zeit, die nicht trainiert werden konnte eine Entschädigung  in Form einer Gutschrift, die dann gegebenenfalls abgezogen werden kann, anbieten. Wir werden diese gemeinsam mit der Vorschreibung 2021 übermitteln.

    Bei World-Jumping behalten die 10er-Blocks selbstverständlich ihre Gültigkeit, für jene, die einen Semesterbeitrag bezahlt haben, werden wir aliqotieren und dies bei einer Neuanmeldung berücksichtigen.

    Die Coronakrise bringt für den Turn- und Sportverein Itzling aufgrund laufender Fixkosten und fehlender Einnahmen finanzielle Einbußen im fünfstelligen Bereich mit sich. Wir würden uns daher sehr freuen, wenn unsere Mitglieder sich mit uns solidarisch erklären und auf die Entschädigung ganz oder teilweise verzichten und sie so dem Verein spenden.

    Wir bedanken uns für euer Verständnis und freuen uns auf einen neuen Start im September unter hoffentlich normalen, durchführbaren Voraussetzungen.

    Bleibt bitte gesund, genießt den Sommer und wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen!

    Liebe Grüße

    Uschi Pölzer

    Obfrau

     

    Allgemeine Richtlinien ab 29. Mai 2020

     

    Öffnung aller Sportstätten: 

    Sämtliche Sportstätten (indoor wie outdoor) dürfen unter Einhaltung eines Mindestabstandes von einem Meter betreten werden.  In geschlossenen Räumlichkeiten der Sportstätte ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen!

     

    Beim Sport 2 Meter Abstand halten: 

    Auf Sportstätten ist ein genereller Mindestabstand von 2 Metern zwischen Personen bei der Sportausübung (indoor oder outdoor) einzuhalten, Körperkontakt ist weiterhin verboten (davon ausgenommen sind Personen, die in einem gemeinsamen Haushalt leben). Aus Sicherheitsgründen kann der Abstand von 2 Metern kurzfristig unterschritten werden. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist bei der Sportausübung nicht notwendig.

     

    Gruppengröße: 

    Bis 30.06.2020 dürfen maximal 100 TeilnehmerInnen an einer Veranstaltung – dazu zählt auch Training – mitwirken (ausgenommen jene Personen zur Durchführung der Veranstaltung wie Schiedsrichter, Organisatoren, etc). Somit kann die Gruppengröße bei Einhaltung des Mindestabstandes von 2 Metern  erhöht werden. Um bei einem Auftreten eines Infektionsfalls die Kontaktkette nachvollziehen zu können und die Einhaltung der Abstandsregeln zu vereinfachen, sind geeignete Maßnahmen (z.B. gleiche Gruppenzusammensetzung, überschaubare Gruppengröße, Anmeldesystem, dokumentierte Teilnahme) zu setzen.

    Grundlegende Hygienemaßnahmen:

    Die allgemeinen Hygieneregeln (regelmäßiges Händewaschen, nicht mit den Händen ins Gesicht greifen, in Ellenbeuge oder Taschentuch Husten oder Nießen) sind einzuhalten. TrainerInnen und SportlerInnen kommen geduscht ins Training.

    Geräte und Flächen sauber halten: Nach jeder Trainingseinheit sind die Matten mit einem Flächendesinfektionsmittel zu reinigen. Neuralgische Kontaktpunkte wie Türklinken oder Handläufe sind regelmäßig mit einem Flächendesinfektionsmittel zu reinigen. Im Anschluss an und vor Beginn der nächsten Trainingseinheit ist der Trainingsbereich ausreichend zu lüften. Darüber hinaus sind Sportgeräte, die mit den Händen berührt werden (z.B. Hanteln, Seile), bevor eine andere Person sie benutzt, zu desinfizieren.

    Organisation der Trainingseinheit: 

    In allen Gängen, Sanitärbereichen und Garderoben gilt der Mindestabstand von einem Meter. Mund-Nasen-Schutz ist zu tragen! Der Mund-Nasen-Schutz kann beim Duschen abgenommen werden.

    Um den Mindestabstand von 2 Metern einzuhalten und die Hygienemaßnahmen (Desinfizieren, Lüften) durchführen zu können, ist eine Pause von 15 Minuten zwischen zwei Trainingseinheiten notwendig. Damit wird gewährleistet, dass sich die aufeinanderfolgenden Trainingsgruppen an neuralgischen Punkten (Eingang, Garderobe) nicht begegnen und die Hygienemaßnahmen eingehalten werden können.

     

    Abstände markieren: Um den Mindestabstand von 2 Metern einhalten zu können, wird das Setzen von Markierungspunkten (z.B. mit Tape) oder das Definieren von spezifischen Flächen für jede/n SportlerIn empfohlen. Die Kombination aus Mattengröße und den markierten Abständen gibt die maximale Anzahl an Personen – in unserem Fall aufgrund der Hallengröße 14 Personen - vor. Die „klassische Aufstellung“ am Beginn und Ende des Trainings erfolgt in den zuvor definierten Bereichen. Beim Training ist auf die Einhaltung des Mindestabstandes zu achten!

     

    Organisation und Anwesenheit: 

    Um im Auftreten eines Infektionsfalles die Kontaktkette möglichst vollständig und zeitnah nahvollziehen und die Einhaltung des Mindestabstandes von 2 Metern vereinfachen zu können, sind folgende Maßnahmen anzuwenden:

    • Organisation der Anmeldung zu Trainingseinheiten im Vorfeld
    • Abgabe der Einverständniserklärung und verbindlicher Anmeldung zur Sportausübung
    • Verpflichtendes Führen einer Anwesenheitsliste bei jeder Trainingseinheit
    • Gleichbleibende Gruppenzusammensetzung in den Trainingseinheiten
    • Durchführung des Trainings in einer überschaubaren Gruppengröße unter Einhaltung der 2 Meter Abstandsregel (= 14 Personen in unserer Turnhalle)